Budo-Club Ismaning Abteilung:JUDO

Inklusionsabteilung (Judo)

In unserer Gruppe trainieren aktuell 14 Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren. Neben vielen Bewegungsspielen und einem umfangreichen Gymnastikprogramm erlernen die Kinder im zweiten Teil der Stunde Judo. Judo ist ein idealer Gesundheitssport, denn es werden wichtige körperliche Fähigkeiten geschult, wie Beweglichkeit, Geschicklichkeit, Kraft, Koordination und Ausdauer. Da die meisten Techniken beidseitig trainiert werden, wird einem Muskelungleichgewicht vorgebeugt und bestehende Dysbalancen werden ausgeglichen. Doch beim Judo steht nicht nur der Körper im Vordergrund, sondern auch der Charakter. Rücksichtnahme auf den Partner ist eine der wichtigsten Grundlagen, bevor man den ersten Wurf erlernt. Disziplin wird im Training ebenso vermittelt wie Selbstbeherrschung. Erfolgserlebnisse können beim Judo leicht und auf unterschiedlichen Wegen erreicht werden. Das ist besonders wichtig für Kinder, die vielleicht das eine oder andere körperliche Handicap haben und daher in anderen Sportarten schnell ins Hintertreffen geraten. Judo ist daher auch ein idealer Sport für Kinder mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen. Um auf alle Kinder in dieser Gruppe angemessen eingehen zu können, wird die Gruppe von zwei Trainerinnen geleitet, die von zwei Co-Trainerinnen unterstützt werden. Dr. med. Annette Wambsganz, 2. Dan Judo, die die Abteilung im Jahre 2002 (und den Verein im Jahr 1991) gegründet hat, ist Fachärztin für Allgemeinmedizin und Sportmedizin und besitzt die Übungsleiterqualifikation Rehasport sowie die Lizenzen für Judo, Jugend- und Prävention. Jeannette Dörflinger, 1. Kyu Judo, ist Lehramtsanwärterin an einem Münchner Gymnastium, war eine der ersten Schülerinnen von Annette und ist seit über 10 Jahren im Budo-Club als Trainerin aktiv. Die Schülerinnen Alina Greulich (4. Kyu) und Theresa Kaufmann (7. Kyu) sind schon seit 7 bzw. 3 Jahren beim Judo und unterstützen uns hervorragend beim Training.

Für Kinder mit Handicap besteht die Möglichkeit den Mitgliedsbeitrag über eine Rehasportverordnung vom Haus/Kinderarzt erstattet zu bekommen. Weitere Informationen gibt es direkt bei Dr. Annette Wambsganz unter wambsganz@gmx.info